Jean Dubufet | Metamorphosen der landschaft | Fondation Beyeler, Basel

Le commerce prospère, 1961, Oil on canvas, The Museum of Modern Art, NY, Mrs. Simon Guggenheim Fund, Foto: © 2015. Digital image, MoMa © 2015, ProLitteris, Zurich


JEAN DUBUFFET – METAMORPHOSEN DER LANDSCHAFT 31. JANUAR - 8. MAI 2016

Jean Dubuffet (1901–1985) gehört zu den prägenden Künstlern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Inspiriert von den Werken künstlerischer Aussenseiter, gelang es ihm, sich von überkommenen Traditionen zu befreien und die Kunst gleichsam neu zu erfinden. Dubuffets Einfluss ist in der zeitgenössischen Kunst und der Street Art noch deutlich zu spüren, beispielsweise bei David Hockney, Jean-Michel Basquiat oder Keith Haring.

Anhand von über 100 Werken des überaus facettenreichen und vielschichtigen Schaffens präsentiert die Fondation Beyeler die erste grosse Retrospektive Dubuffets in der Schweiz im 21. Jahrhundert. Dabei geht die Ausstellung von seiner faszinierenden Deutung von Landschaft aus, die sich bei ihm auch in Körper, Gesichter und Objekte verwandeln kann. In seinem Werk experimentierte der Künstler mit neuen Techniken und Materialien wie Sand, Schmetterlingsflügeln, Schwämmen und Schlacke, um daraus ein ganz eigenes und einzigartiges Bilduniversum zu kreieren.

Ernst Beyeler zeigte sich von Dubuffets Kunst sehr beeindruckt, es entstand eine intensive Zusammenarbeit, die zu einem Exklusivvertrag mit dem Künstler führte. Über 750 Werke Dubuffets wurden im Laufe der Jahrzehnte über die Galerie Beyeler verkauft. In besonderem Masse spiegelt sich Ernst Beyelers grosses Interesse für Dubuffet auch in der Sammlung der Fondation Beyeler wider, die zahlreiche Hauptwerke des Künstlers bewahrt.

Neben bedeutenden Gemälden und Skulpturen aus den zentralen Schaffensphasen Dubuffets zeigt die Ausstellung dessen spektakuläres Gesamtkunstwerk Coucou Bazar, in dem Malerei, Skulptur, Theater, Tanz und Musik zusammenfinden.

Die Ausstellung wird durch Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen sowie der Fondation Dubuffet in Paris ermöglicht und von Dr. Christoph M. und Sibylla M. Müller grosszügig unterstützt.

Der Kurator der Ausstellung ist Raphaël Bouvier.



JEAN DUBUFFET – METAMORPHOSES OF LANDSCAPE JANUARY 31- MAY 8, 2016

Jean Dubuffet (1901–1985) is one of the defining artists of the second half of the 20th century. Stimulated by the work of artists on the margins of the cultural scene, Dubuffet succeeded in liberating himself from traditions and in reinventing art. Dubuffet's influence can still be felt today in contemporary art and street art, for example in the work of David Hockney, Jean-Michel Basquiat and Keith Haring.

In the first large-scale Jean Dubuffet retrospective in Switzerland this century, the Fondation Beyeler presents the artist's richly facetted and multilayered oeuvre on the basis of more than 100 works. The exhibition thereby starts from Dubuffet's fascinating idea of landscape, which in his hands can transform itself into a body, a face or an object. The artist experimented with new techniques and materials, such as sand, butterfly wings, sponge and slag, and thereby created a wholly individual and unique visual universe.

Ernst Beyeler was deeply impressed by Dubuffet's art. A close collaboration ensued, which led to the signing of an exclusive agreement with the artist. More than 750 of Dubuffet's works were sold through the Galerie Beyeler over the decades. Ernst Beyeler's great interest in Dubuffet is also reflected in the Beyeler Collection, which contains numerous major works by the artist.

Alongside important paintings and sculptures from all the major phases of the artist's oeuvre, the exhibition is also showing Dubuffet's spectacular Coucou Bazar, a multimedia work of art combining painting, sculpture, theatre, dance and music.

The exhibition has been made possible by loans from international museums, private collections and the Fondation Dubuffet in Paris and generously supported by Dr. Christoph M. and Sibylla M. Müller.

The exhibition has been curated by Raphaël Bouvier.


FONDATION BEYELER
Baselstrasse 101
CH-4125 Riehen / Basel
Switzerland

#de #en #europe

0 comments:

Post a Comment